Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Matthias Prasse

 

Die Leitung der SCHLOSS-BERATER liegt bei Herrn Matthias Prasse.

 

Vita:

 

Seine Abiturzeit finanzierte er sich als Inhaber einer Open-Air-Gastronomie mit 200 Sitzplätzen, als er sich "im zarten Alter" von 18 Jahren selbständig machte.

Nach landwirtschaftlicher und kaufmännischen Ausbildung studierte er Kulturmarketing und Kulturgeschichte.

 

Breite unternehmerische Erfahrung sammelte er von 1992 bis 2005 in leitender Position mit Schwerpunkt Vertrieb in einem europäischen Handels- und Dienstleistungskonzern, in dieser Zeit erhielt Prasse mehrere europäische Verkaufs- und Marketingauszeichnungen.

1994 war er als Stipendiat der Bundesbegabtenförderung zu einem Studienaufenthalt am King´s College in GB.

 

Nebenberuflich arbeitete er von 1994 bis 1997 in einem Consultingunternehmen mit Schwerpunkt Vertrieb.

 

Als Stipendiat der Deutschen Stiftung Denkmalschutz absolvierte er an der TU Dresden den berufsbegleitenden Ergänzungsstudiengang "Denkmalpflege und Bestandsentwicklung" und schloss diesen mit "Auszeichnung" ab.

 

Von 2001 bis 2004 führte er eine kommunale "fast Burgruine" zur bundesweit bekannten "Ausflugslocation" mittels speziellem Zielgruppen-Marketing.

 

Seit 2006 berät er zum Themenkreis "Bewirtschaftung und Nutzung von Wehr- und Wohnbauten".

 

Dabei ist er selbst "Betroffener", denn seine Familie ist seit kurzem wieder im Besitz eines 750 Jahre alten Anwesens mit historischer Gartenanlage. Mittlerweile ist er ein bundesweit begehrter Vortragsredner, zu dem allein im Jahr 2008 Besucher und Teilnehmer zu 72 Vorträgen und Seminaren kamen.

 

 

Herr Prasse lehrt seit Januar 2008 in Dresden „Analytik und Strategie des Marketings“ und forscht dort speziell zum Thema "Marketing und Qualitätsmanagment im Schlösser-Tourismus".

Der begeisterte Gastgeber ist zertifizierter Qualitätstrainer für die Bereiche Gastgewerbe und Tourismus.

 

2010 soll dazu sein Buch "Hilfe, ich habe ein Schloß! Ratgeber für Schloßherren und -frauen" erscheinen.

 

 


 Freizeit:

"Ich habe das Glück, genau das zu machen, was ich als Hobby machen würde". Daneben engagiert er sich aber für die Förderung begabter Kinder, arbeitet an einem Buch zur "Architektur des Deutschen Ordens in den Balleien Sachsen und Thüringen" und improvisiert seit kurzem an der Orgel ("schrecklich - aber gern".

Er, der "im Herzen immer auch noch Landwirt" ist, ist Mitglied der GEH - der Gesellschaft für die Erhaltung vom Aussterben bedrohter Haustierrassen und produziert seit 2009 eigenes Biere ("Kommende-Bräu", "Kommende-Dunkel" und "Kommende-Alt") und macht "den besten Wein im Dorf".

Nur die Erforschung der eigenen Ahnen (beide Großmütter entstammen der gleichen böhmischen Adelsfamilie) kommt seit einigen Jahren zu kurz.

 


 Ziele in der Zukunft:

  • ein kleines Antiquitätengeschäft zu eröffnen
  • in einem kleinen Herrenhaus Bed & Breakfast der besonderen Art anzubieten 

 


 Publikationen:

  •  "Ev. Stadtkirche und Dominikanerinnen-Kloster St. Nicolai. Ein Kunstführer zu Geschichte und Architektur", Herrenhaus-Kultur-Verlag, Dresden 2009
  • „Der Deutsche Ritterorden in Buro. Ein Führer zu Geschichte, Kunst und Architektur“, Herrenhaus-Kultur-Verlag, Dresden, 2008
  • "Poetisches Rundgemälde der alten Residenzstadt Coswig - Eine Gedichtsammlung des Biedermeier", Herrenhaus-Kultur-Verlag, Dresden 2008 (Hrsg.)
  • „Coswig (Anhalt) - Altstadt, Schloß und Stadtkirche“, Herrenhaus-Kultur-Verlag, 2007
  • „Schlösser und Gärten zwischen Elbe und Fläming, Ein Reiseführer für Entdecker“, erscheint Dezember 2009
  • "Zwischen Liebe und Schmerz - Das Gefallenendenkmal von Gustav Seitz und Herrmann Mattern in Coswig" 2008, Wittich-Verlag
  • "Der Cranach-Altar in Klieken" Neven DuMont-Verlag, MZ

 


  Ausstellungen:

2007  "Coswig - Ein anhaltisches Fürstenschloß kehrt zurück"

          Konzept für die Stadt Coswig (Anh.)

 

2008  "Schlösser und Gärten zwischen Elbe und Fläming" Konzept für den

          Naturpark Fläming

 

2008  "Mit Kreuz, Schwert und Pflugschar - Der Deutsche Ritterorden in Anhalt"

          Konzept, Umsetzung und Betreuung